Wiederholungsprüfungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

In der kommenden Dienststellenversammlung werden Sie über die Abhaltung der Wiederholungsprüfungen in der letzten Ferienwoche diskutieren. Ich habe im zweiten Teil der Eröffnungskonferenz gebeten, sich darüber Gedanken zu machen und ich bedanke mich für Ihre Bereitschaft, sich mit dem Thema auseinanderzusetzten.

Für die Entscheidungsfindung möchte ich Ihnen nochmals meine Argumente näherbringen.

Wie Sie wissen, war in diesem Schuljahr der Start extrem stressig, die Ursachen kennen Sie. Wir haben die Möglichkeit, mit vorgezogenen Prüfungen einige Bereiche (siehe Vorteile) zu entschärfen und damit den Schulstart etwas angenehmer zu gestalten. Mein Ziel ist es nicht, ab dem ersten Schultag mit einem fertigen Stundenplan inklusive Nachmittagsbetreuung zu beginnen, ich könnte mir folgenden Ablauf für die erste Schulwoche vorstellen:

Montag:

  • 1. Stunde: Eröffnungskonferenz 1. Teil
  • 2. – 3. Stunde: Klasseneröffnung

Dienstag:

  • 1. – 3. Stunde: Unterricht
  • 4. Stunde: Eröffnungskonferenz 2. Teil

Mittwoch:

  • Unterricht lt. prov. Stundenplan
  • Nachmittagsbetreuung findet statt

Donnerstag, Freitag:

  • Unterricht lt. prov. Stundenplan
  • Nachmittagsbetreuung findet statt

In der ersten Schulwoche werden keine UÜ und WPF abgehalten.

Ab der zweiten Schulwoche starten wir mit dem prov. Stundenplan, ab der dritten Schulwoche ist der Stundenplan fix.

Die Abhaltung der Wiederholungsprüfungen in der letzten Ferienwoche hat folgende Vorteile:

  • Einteilung der Prüfungen kann straffer gestaltet werde, da auf keinen Unterricht Rücksicht genommen werden muss.
  • Die Notenkonferenz am Freitag ermöglicht es, die Klasseneinteilung bis Montag fertig zu stellen und alle Teilungen zu organisieren (BSPM, Sprachen, BE, etc.) d.h.
  • Der Stundenplanmacher (Koll. Sattelberger) kann bereits am Wochenende mit dem prov. Stundenplan beginnen, der dann bis Mittwoch zur Ansicht fertiggestellt wird. Es besteht damit noch die Möglichkeit, bis Freitag Änderungen anzubringen. „Überraschungen“ im Stundenplan sollen damit ausgeschlossen werden.
  • Änderungen in der LFV können rechtzeitig kommuniziert und korrigiert werden.
  • Die Schulbuchaktion kann ebenfalls mit konkreten Zahlen arbeiten.
  • Religionsabmeldungen, TSH-Anmeldungen und Anmeldungen für „Überbrücker“ sind ebenfalls leichter zu organisieren.
  • Für die Administration können wichtige Stichtage, die der SSR-Wien vorgibt, leichter eingehalten werden.
  • Für unsere Schüler/innen würde die erste Schulwoche ebenfalls entspannter, da ab Montag alle Klassenschüler/innen feststehen und nicht am Mittwoch Schüler/innen die Klasse wechseln müssen.

Es gibt sicher noch eine Reihe weiterer Vorteile, genau wissen wir es, wenn wir den Versuch wagen und im kommenden Schuljahr die Wiederholungsprüfungen vorziehen. Im SGA würde der Beschluss für ein Jahr abgestimmt. Anschließend würden wir nochmals über alle Vor- und Nachteile reflektieren und eine Entscheidung treffen.

Der Preis:

  • Alle Lehrer/innen müssen spätestens am Freitag zur Notenkonferenz in die Schule kommen.
  • Manche Lehrer/innen bereits am Donnerstag zu den Wiederholungsprüfungen.

Ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsam den Versuch starten, gerne stehe ich Ihnen für Fragen zur Verfügung. Ich bedanke mich bei den Mitgliedern des SGA und der Personalvertretung für die Organisation und verbleibe

mit freundlichen Grüßen!

Gottfried Ellmauer
Direktor

P.S.: Gerne könne Sie diesen Beitrag kommentieren, Sie müssen sich dazu anmelden!

Forschen und Experimentieren

Heuer startet die unverbindliche Übung „Forschen und Experimentieren“ in der Unterstufe für Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen. Die Kinder zeigten schon im Rahmen der ersten Einheiten einen ausgeprägten Wissensdrang, führten Versuche durch und unternahmen zuguterletzt einen EiCrashTest, der den Schüler/innen besonders viel Spaß bereitete.

Folgende Schwerpunkte werden im Rahmen dieser unverbindlichen Übung gesetzt:

  • Vertiefung der Themen aus dem Unterricht bzw. praktische Erarbeitung zusätzlicher Themen
  • Selbstständiges Experimentieren und Erforschen in den Bereichen Biologie und Umweltkunde, Physik und Chemie
  • Lehrausgänge und Exkursionen (z.B. die Erkundung der Tierwelt in den Donauauen, …)
  • Einführung in die Mikroskopie
  • Förderung individueller Interessen
  • Erste Einblicke in die Medizin

In diesem Sinne wünschen wir allen Jungforscherinnen und Jungforschern viel Freude beimForschen und Experimentieren!

 

Nadine Fischer

Frau Fischer wird uns bis Juni 2018 im Sekretariat unterstützen.Sie hat ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen und wechselt ab Oktober fix zu uns an die Schule. Derzeit kommt sie immer am Montag und Mittwoch. Ihre Ausbildung absolvierte sie in der psychologischen Studierendenberatung, wo sie derzeit als Verwaltungsassistentin tätig ist. Ich bitte Sie, Frau Fischer freundlich in unserer Schule aufzunehmen!

Neues Konferenzzimmer

In den Sommerferien wurde das Konferenzzimmer umgebaut und neu gestaltet. Das Ergebnis kann sich sehen alles, wir fühlen uns sehr wohl in der neuen Umgebung und freuen uns auf das kommende Schuljahr. Danke an alle Beteiligten für den reibungslosen Ablauf und die gute Planung!

Umbau Konferenzzimmer

Derzeit ist der Umbau des Konferenzzimmers voll im Gange. Die Baufirma und die Arbeiter geben ihr Bestes um Mitte August fertig zu werden. Wir haben sehr positive Erfahrungen mit den Arbeitern im Haus gemacht. Sie sind freundlich, hilfsbereit und koordinieren sich mit uns um den Betrieb in der ersten Ferienwoche aufrecht zu erhalten. Jeden Donnerstag um 14:00h findet die Baubesprechung statt. Die Bilder werden laufend aktualisiert …

 

Der Umbau schreitet zügig voran. Die Abbrucharbeiten sind abgeschlossen, Decken und Böden entfernt, die Aufschüttung abgesaugt. Im administrativen Bereich wurden die Wände aufgestellt und der Estrich gelegt. Die Verkabelung im Konferenzzimmer und dem Arbeitsraum sowie im Sozialraum und im Küchenbereich ist derzeit die wichtigste Arbeit, damit der Boden gelegt und die Zwischendecke installiert werden kann.

 

Das neue Konferenzzimmer nimmt langsam Gestalt an. Die Böden sind fast fertig gelegt, die Decken ebenfalls. Morgen, Freitag werden die Möbel geliefert. Bis jetzt gab es keine Komplikationen, die Arbeiten schreiten plangemäß voran. Übergabe ist am Freitag in der vorletzten Ferienwoche.

 

Derzeit arbeiten die Tischler auf Hochdruck um alle Regale, Schränke und Stehpulte rechtzeitig aufzustellen. Böden und Decken sind fertig, die Elektroinstallationen werden Hand in Hand mit den Tischlerarbeiten fertiggestellt. Bis jetzt ist alles nach Plan verlaufen, wir freuen uns auf den Herbst!

 

So wie es aussieht, kann die Übernahme in der kommenden Woche planmäßig von statten gehen. In der letzten Schulwoche können Sie bereits die Kästchen beziehen und die Küche einrichten. Alles hat bis jetzt wunderbar funktioniert, ich freue mich, sie im neuen Schuljahr wieder zu sehen!

 

Der Umbau ist abgeschlossen, die Übernahme erfolgte letzten Donnerstag. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden, die Arbeitsumgebung ist zeitgemäß, freundlich und funktionell. Vor allem der Sozialraum lädt zu einem gemütlichen Zusammensein ein. Alle Kästchen sind mit Licht und Strom ausgerüstet und absperrbar. Die Administration wurde mit neuen Möbeln ausgestattet, im Sekretariat musste ein Kasten aus platzgründen weichen. Danke an die beteiligten Firmen, die sehr ordentlich und umsichtig gearbeitet haben sowie für die Einhaltung des doch sehr engen Terminplans, alles wurde rechtzeitig vor Schulbeginn fertig!

 

Frau Wanda

Wir wollen Frau Wanda im Namen der ganzen Schülerschaft für den langjährigen Einsatz danken.

Frau Wanda hat uns stets mir Ihrer motivierenden Art begleitet und es war uns eine große Ehre, mit ihr zusammen zu arbeiten.

Sie ist uns in Ihrer Funktion als Obfrau des Elternvereins stets zur Seite gestanden und hat uns in unseren Vorhaben immer tatkräftig unterstützt, was wir wirklich sehr geschätzt haben.

Wir wünschen ihr auf diesem Wege alles erdenklich Gute!

Das Schulsprecher – Team (Shannen, Marco & Yunadi)

Bei der Feuerwehr Mariahilf

Während die Mädchen der 3b im Rahmen des Töchtertages einen Ausflug zur Viadonau machten, besuchten die Buben am 27.04.2017 die Feuerwehr Mariahilf.
Zuerst wurden uns die Uniformen vorgeführt und dann erfuhren wir, welche Fahrzeuge es gibt und womit sie ausgestattet sind. Nachdem wir uns die Fitnesssäle, die Cafeteria und den Kinosaal angeschaut hatten und über den Alltag eines Feuerwehrmannes informiert worden waren, fuhren wir mit der Feuerwehrleiter 30m in die Höhe. Kurz bevor die Führung zu Ende war, ging der Alarm los und die Männer mussten zu einem Einsatz. Das war ein Abenteuer!
(verfasst von den Buben der 3b)

Am Töchtertag bei der Viadonau

Am 27.04.2017 besuchten die Mädchen der 3b im Rahmen des Töchtertages die Viadonau. Dies ist ein Unternehmen, das sich um die Wasserstraße Donau, deren Umgebung, Tierwelt, Schleusen und Liegenschaften kümmert.
Wir wurden auf ein Vermessungsschiff eingeladen, wo uns verschiedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einiges über ihre Arbeit erzählten. Dann fuhren wir mit dem Schiff die Donau hinauf. Dabei hatten wir Rätsel zu lösen und Gebäude am Ufer der Donau zu fotografieren. In Nussdorf angekommen, wurde uns eine Fischschleuse gezeigt und die Funktion einer Schleuse erklärt. Diese wird verwendet, wenn man von der Donau zum Donaukanal wechseln will. Zum Mittagessen bekamen wir Lunchpakete und dann fuhren wir durch die Schleuse. Diese Fahrt war wirklich aufregend.
Aber unser Highlight war, als wir auf dem Dach des Schiffes stehend durch den Donaukanal fuhren. Zum Abschluss erhielten wir noch eine ganze Tasche mit Geschenken.
Uns hat der Lehrausgang sehr gut gefallen, weshalb wir uns auch nächstes Jahr einen Ausflug am Töchtertag wünschen.
(verfasst von den Mädchen der 3b)

Sportkundler besuchten die Sportordination Stockerau

Die Schüler/innen des Wahlpflichtfaches Sportkunde besuchten die Sportordination Stockerau. Die jungen, interessierten Personen absolvierten verschiedene Leistungstests und wurden über die physiologischen Abläufe des Organismus aufgeklärt.

Am Anfang stand das Kennenlernen der BIA am Programm. Was misst die Bioelektrische Impedanzanalyse und warum macht eine Messung für den Gesundheits- und Leistungssport Sinn? Danach hatte eine Schülerin die Möglichkeit einen Lungenfunktionstest durchzuführen. Gar nicht so einfach, den richtigen Atemstoß zur richtigen Zeit zu setzen. Ein weiteres Highlight an diesem Nachmittag war die Belastungsergometrie samt Laktatmessung. Aleksandra T. hat diesen mit bravour gemeistert und Ihre Sollleistung erreicht. Anschließend bekam Sie Trainingsempfehlungen samt Herzfrequenzdaten/Trainingsbereiche überreicht. Zum Schluss durfte Jarina W. einen Laktatstufentest am Laufband ausprobieren.

„Für mich war der Nachmittag voller neuer Eindrücke und Erfahrungen. Die Sportbiologie theoretisch kennenzulernen ist sicherlich für den einen oder anderen spannend, aber die Vorgänge hautnah spüren zu können, ist etwas ganz Besonderes. Auf diesem Weg möchte ich mich im Namen der Wahlpflichtfachgruppe ganz herzlich bei Fr. Dr. Birgit Höfle bedanken, die uns durch einen spannenden Nachmittag führte,“ resümierte Teodora M. 7C.

VERITAS Berechtigungscode

Mit dem VERITAS-Berechtigungscode können Sie das Service auf www.veritas.at sowie auf www.scook.at nutzen.

Die Eingabe des Codes ist nur einmal pro Lehrer/in nötig, d.h. jene Lehrer/innen, die den Berechtigungsnachweis bereits erbracht haben, brauchen den Code nicht mehr eingeben.

Baumwanze

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Anhang finden Sie einen Artikel zur Baumwanze, die ja leider bei uns in der Schule auch immer wieder zu finden ist. Die Wanze ist zwar lästig, es besteht aber kein dringender Handlungsbedarf lt. Alexander Lober von der MA42. Danke an Frau Dr. Michels für den Hinweis.

 

Cataleya

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Am 3. März 2017 hat Andrea Micanovic ihr Tochter Cataleya zur Welt gebracht. Sie war 4135g schwer und 53cm lang.

Wir wünschen der ganzen Familie alles Gute und freuen uns mit Euch!

Profisportler besuchte Sportkundler

Andreas Onea, mehrfacher Medaillengewinner bei internationalen Schwimmwettkämpfen, besuchte die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfaches Sporttheorie. Er erzählte über sein Schicksal und berichtete über den langen Weg zur Schwimmspitze im Behindertensport.  mehr lesen…

Alarmanlage

Unsere Alarmanlage ist immer dann aktiv, wenn niemand mehr im Haus ist, d.h. am Wochenende, am Abend nach 19:00h und in den Ferien (außer vormittags).

Sollten Sie ausserhalb der Öffnungszeiten in die Schule müssen, besteht die Möglichkeit, im Sekretariat einen Chip auszuborgen, mit dem die Alarmanlage ausser Betrieb geschaltet werden kann. Sie können dann von der Kranzgasse aus unsere Schule betreten und die Alarmanlage abschalten. An der Tür hängt eine Liste, in der unbedingt die Anwesenheit vermerkt werden muss, andernfalls kann es passieren, dass ein Zweiter die Alarmanlage wieder scharf stellt und sie unweigerlich einen Alarm auslösen.

Wird ein Alarm ausgelöst, beginnen im Haus und außen Sirenen ein sehr lautes Signal für die Dauer von drei Minuten auszustrahlen. Gleichzeitig wird in der Einsatzzentrale des ÖWD Einbruchalarm gegeben. Das bedeutet in der Zeit von 6:00h – 22:00h, dass der Direktor oder die Administration oder die Schulwarte angerufen werden. Ist keiner erreichbar, wird ein Sicherheitsmitarbeiter in die Schule gesandt, um nachzusehen. Nach 22:00h wird automatisch ein Mitarbeiter auf den Weg geschickt.

Im Falle eines „Fehlalarms“ haben wir fünfzehn Minuten Zeit, diesen zu melden, sonst wird der Einsatz verrechnet. Dieser ist dann von der Person zu begleichen, die den Fehlalarm ausgelöst hat (etwa EUR 56,-).

Sollten Sie versehentlich einen Alarm auslösen, rufen Sie uns an, damit wir den Fehlalarm melden können!

Die Alarmanlage ist ab Montag, den 6. Februar 2017 aktiv.

Natürlich können auch Sie einen Artikel posten, einfach mit Ihrer Schul-Emailadresse anmelden und ganz oben auf „Neu – Beitrag“ klicken!

Termine

  • Elternabend 4. Klassen
    18 Oktober 2017 @ 18:00 - 19:00

  • Schulpsychologen Mag. Steinkogler
    19 Oktober 2017 @ 08:00 - 12:00

  • Nationalfeiertag (§)
    26 Oktober 2017

  • Herbstferien
    26 Oktober 2017-5 November 2017 @ 

  • Herbstferien
    26 Oktober 2017-5 November 2017 @ 

  • schulautonom frei (SSR-Wien)
    27 Oktober 2017

  • schulautonom frei
    30 Oktober 2017-31 Oktober 2017 @ 

  • Herbstferien
    26 Oktober 2017-5 November 2017 @ 

  • Herbstferien
    26 Oktober 2017-5 November 2017 @ 

  • schulautonom frei
    3 November 2017

  • Herbstferien
    26 Oktober 2017-5 November 2017 @ 

  • Schulpsychologen Mag. Steinkogler
    16 November 2017 @ 08:00 - 12:00

Folge uns auf Twitter

Aktuelle Beiträge: The Henry Times

Wir rufen zur Teilnahme an “Weihnachten im Schuhkarton” auf!

Wir rufen zur Teilnahme an “Weihnachten im Schuhkarton” auf!

Bei dieser Aktion werden Schuhkartons mit Weihnachtspapier überzogen, mit kleinen Geschenken gefüllt und von ehrenamtlichen Helfern in verschiedene Länder (z. B. Bulgarien, Georgien, Kosovo, Polen, Weißrussland usw.) verteilt. In den Päckchen befinden sich neben Spielsachen und Süßigkeiten auch Kleidung, Schulbedarf und Hygieneartikel. Packen wir jetzt vom 01.10 bis 15.11 mit! Ich will mitmachen!  

Bezirksfestwochen

Bezirksfestwochen

Am 4. Mai fanden die Bezirksfestwochen in der Schwendergasse 41 statt. Verschiedene Schulen rund um den 15. Bezirk hatten Tanz- und Singauftritte vorgeführt. Außerdem waren viele Schulen durch einen Stand mit Flyern vertreten worden, genauer gesagt die Schulen Friesgasse NMS und VHS, Islamisches Gymnasium, die VHS Gebrüder Lang – Gasse und zu guter Letzt das […]

Vielfältige Schulwitze auf mehreren Sprachen

Vielfältige Schulwitze auf mehreren Sprachen

  „Ono što je svijetao Mamut?”, Pita učiteljica . „Helmut!“, odgovori Helmut . „Wie heißt ein helles Mamut?”, fragt der Lehrer. „Helmut!”, sagt Helmut. (1)     Der Lehrer fragt Tim: „Wo wurde der Friedensvertrag von 1918 unterschrieben?“ Darauf Tim: „Unten rechts!“ L’enseignant demande Tim: „Lorsque le traité de paix de 1918 a été signé?” Puis Tim: […]

Kummerbox

Kummerbox

Du hast ein Anliegen, möchtest aber anonym bleiben? Dafür gibt es unsere neue Kummerbox im Sekretariat, wo du dein Anliegen jederzeit einwerfen kannst und es wird schnellstmöglich von uns bearbeitet. Bitte kreuze an, an wen sich dein Anliegen wendet. Falls sich dein Anliegen an die Peer Mediation wendet, nenne uns bitte deinen Namen und deine Klasse, damit […]

VWA … was ist das denn?

VWA … was ist das denn?

Ich hatte das Vergnügen mich mit Hady, Patrick, Ruzica und Johanna über die Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) zu unterhalten und wissenswerte Tipps zu sammeln. The Henry Times: Welches Thema hast du gewählt und was hat dich dazu bewogen, dieses Thema zu wählen? Johanna: Ich habe das Thema „Sprachentwicklung bei multilingualen Kindern aus einem europäischen Blickwinkel“ gewählt, […]