Im Rahmen des Biologieunterrichts nahmen die Schüler/innen der Klasse 5B am Kurs „DNA-Atelier“ teil, bei welchem Präparate von Zwiebelzellen und Mundschleimhautzellen angefertigt wurden. Die Jugendlichen arbeiteten mit Mikroskopen, sahen sich Zellkerne genau an und lernten, wie man DNA sichtbar machen kann. Dabei bekamen sie einen ersten Einblick in die Arbeitswelt eines Labors und konnten sich so auch erste Gedanken über ihre Zukunft nach der Matura machen. Dieses sehr informative und arbeitsintensive Praktikum wird der Klasse noch lange in schöner Erinnerung bleiben.

 

Entdecke mehr von BRGORG15

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading